Newsletter
 

Lauren Hart

laurenhart bio
© Normen Skok

Lauren Hart wurde 1985 in Sheffield, England geboren. Sie ist eine professionelle Theater-Performerin und 2007 hat ihr Studium an der „Central School of Speech and Drama School“ in London abgeschlossen. Seitdem arbeitet sie in der unabhängigen Theaterszene Europas. Lauren Hart kreiert und performed ihre eigenen Stücke und kollaboriert mit Regisseuren und Choreographen (bspw. Willi Dorner, Anu Almagro, Andrew Loretto, Neil Bettles oder Sarah Duffy) sowie Theaterunternehmen (bspw. You Me and Bum Bum Train, The Other Way Works oder Nodding Dog). In England ist sie bereits an diversen Veranstaltungsorten aufgetreten (u.a. The Crucible, Camden People's Theatre, Theatre Delicatessen, Arnolfini, Bank Street Arts und Live Art Bistro) und hat europaweit an verschiedensten Plätzen performed.

Seit 2015 lebt Lauren Hart in Berlin und arbeitet als freie Theatergestalterin und -performerin. Zusätzlich beschäftigt sie sich mit ihrer Doktorarbeit zu dem Thema „Publikum-Performer eins-zu-eins Begegnungen: Erforschung des Intimität-Anonymität Paradox“ an der Universität Malta. Seit ihrer Ankunft in Berlin hat sie mit Fang Lu in dem Kunst-Video Projekt „Ex-Lovers“ kollaboriert und die-eins zu-eins Performance „This is mine. What’s yours“ aufgeführt. Wrought-Sheffield (Performance Festival in England) hat Laurent Hart dazu beauftragt, ein neues interkulturelles Stück zu erabeiten. „I am not (t)here anymore“ nutzt Skype-Technologie, um eine Performance zwischen England und Deutschland zu verbinden und wurde im April 2016 aufgeführt. 
Im Sommer 2016 wird die neue Eigenentwicklung „We are not animals“ in Berlin Premiere feiern.

www.thisislaurenhart.com
www.facebook.com/LaurenHartTheatreMaker

Im TATWERK | PERFORMATIVE FORSCHUNG:

TRIAL WORKSHOP - DEVELOPING THEATRE PERFORMANCE
DEVELOPING THEATRE PERFORMANCE