Newsletter
 

Performance Party
WE ARE ALL UNICORNS
5 Jahre TATWERK
6. Dezember 2019 | ab 18 Uhr
Eintritt frei


Event
FÜR EINE GESELLSCHAFT, IN DER DAS NICHT-KLARKOMMEN GEFEIERT WIRD
Malte Schlösser, Thomas Giger, Christoph M Hamann
12. - 13. Dezember 2019



#GLÄNZENSTATTAUSGRENZEN
Die Berliner Erklärung der Vielen


Performance
black box - The black tulips of your cosmic womb, that you know nothing about
Sharing & Q&A
Amelia Emma Forrest, Evelijn Forrest
14. Dezember 2019 | 20:30


im TATWERK proben!
Ab 5€ / Std.


Kooperation/Auf Tour
MÄDCHENORCHESTER
spreeagenten
14.November 2019 | 19 Uhr
Oświęcim / Auschwitz



#GLÄNZENSTATTAUSGRENZEN
Die Berliner Erklärung der Vielen


BERLIN braucht KUNST braucht RAUM
Raumkampagne der Koalition der freien Szene

Richard Gonlag

richardgonlag
© Reiner Mnich

 

Richard Gonlag wurde 1965 in Assen (Niederlande) geboren. Er studierte Schauspiel an der Theaterhochschule in Arnhem, deren Ausbildung vor allem auf Rudolf Steiners Anthroposophie und den Theatertheorien Grotowskis und Brechts basiert.
Gonlag ist in mehreren Theaterkollektiven aktiv gewesen, u.a. die Theatergruppe Wolfsmond und das Regiekollektiv Het Oranjehotel.
6 Jahre lang war Richard Gonlag künstlerischer Leiter an der Theaterschule Groningen. Das einzigartige an diese Ausbildung war, dass jeder Student sein eigenes individuelles Trajekt entwickelt hat, wenn auch immer die Körperarbeit im Vordergrund stand.
Seit 2005 lebt Richard Gonlag in Berlin und arbeitet als Sprecher, Schauspieler, Lehrer und Regisseur.
Schwerpunkt bei den Schauspielunterricht und Sprecher-Workshops ist immer wieder der Körper. Die Basis für einen guten, wandlungsfähigen, interessanten, authentischen Schauspieler.
„Wir lernen dynamisch zu bewegen, damit wir dynamisch stillstehen können.“

www.richard-gonlag.de

At TATWERK | PERFORMATIVE FORSCHUNG:

F^CK IT!