Newsletter
 

Performance Party
WE ARE ALL UNICORNS
5 Jahre TATWERK
6. Dezember 2019 | ab 18 Uhr
Eintritt frei


Event
FÜR EINE GESELLSCHAFT, IN DER DAS NICHT-KLARKOMMEN GEFEIERT WIRD
Malte Schlösser, Thomas Giger, Christoph M Hamann
12. - 13. Dezember 2019



#GLÄNZENSTATTAUSGRENZEN
Die Berliner Erklärung der Vielen


Performance
black box - The black tulips of your cosmic womb, that you know nothing about
Sharing & Q&A
Amelia Emma Forrest, Evelijn Forrest
14. Dezember 2019 | 20:30


im TATWERK proben!
Ab 5€ / Std.


Kooperation/Auf Tour
MÄDCHENORCHESTER
spreeagenten
14.November 2019 | 19 Uhr
Oświęcim / Auschwitz



#GLÄNZENSTATTAUSGRENZEN
Die Berliner Erklärung der Vielen


BERLIN braucht KUNST braucht RAUM
Raumkampagne der Koalition der freien Szene

Tony De Maeyer

tonydemaeyer
© Philipp Arnoldt

Schauspieler, Pädagoge, Spezialist der Biomechanik von W. Meyerhold

Der belgische Film- und Theaterschauspieler - wurde in Brüssel geboren und studierte am Koninklijk Vlaams Conservatorium in Antwerpen (B) bei Ivo Van Hove und bildete sich nachher jahrelang weiter aus über Workshops mit, u.a. Luk Perceval, u.v.a. 1996 trifft er Gennadi N. Bogdanov in Berlin (GITIS Moskau).
Das ist der Beginn einer äußerst intensiven Zusammenarbeit, die es ihm ermöglicht, sich die Biomechanik Meyerholds in der Praxis zu Eigen zu machen.
De Maeyer ist vermutlich ein von den wenigen Schauspieler weltweit der die perfekte Assimilation der Biomechanik Prinzipien in sein Schauspiel erreicht hat.
Seit vielen Jahren unterrichtet und leitet De Maeyer Workshops für Biomechanik an Theaterschulen im In- und Ausland; UdK Berlin, AdK Ludwigsburg, Anton Bruckner Privatuniversität Linz u.v.a. Als Biomechanik Experte wird er seit viele Jahre an Staatliche Theatern (Theater Aachen, Volksbühne...) so wie auch bei Theaterensembles engagiert um Theaterproduktionen künstlerisch zu betreuen, in dem er die Schauspieler trainiert, sie mit den Prinzipien der Biomechanik vertraut macht und Körper in Bewegung inszeniert.
So arbeitete er u.a. mit Christian von Treskow, Dimiter Gottschef, Darijan Mihajlovic. De Maeyer hat es sich als Aufgabe gestellt die Biomechanik Meyerholds aus ihre allzu dogmatischen historischen Kontext zu befreien und sie als moderne Schauspielmethode weiter zu entwickeln.
Er betrachtet, neben der Arbeit von K.Stanislavski, die Biomechanik als äußerst relevant und unentbehrlich für das Handwerk des Schauspielers.
Als Schauspieler erhielt De Maeyer 1993 die Auszeichnung für den Besten Schauspieler auf dem Internationalen Flmfestival von Brüssel.

 

Im TATWERK | PERFORMATIVE FORSCHUNG:

BIOMECHANICS BERLIN