Newsletter
 

Werner Waas

 

werner
© Aurora Kellermann

Werner Waas wurde 1963 in Niederbayern geboren. 1986 verließ er Deutschland in Richtung Italien. In 25 Jahren hat er 30 Inszenierungen jeder Größenordnung geschaffen, aufgeführt auf Straßen, in Bars, in Keller-, Privat- und Staatstheatern, auf Festivals. Er war Theaterleiter, hat Kulturfabriken aufgebaut, Festivals gegründet, die er bis heute leitet, hat mehrmals die Seiten gewechselt, vom Regisseur zum Schauspieler, vom Organisator zum Dramaturg, hat Bücher ins Italienische übersetzt, hat einen Dramatikerpreis ins Leben gerufen, Netzwerke aufgebaut, an internationalen Projekten mitgewirkt. 2012 kehrte er nach Deutschland zurück und arbeitet seither in Berlin und Europa. In den letzten Jahren gesellten sich die interkulturelle Arbeit und Projekte mit Kindern zur bisherigen Tätigkeit als Regisseur, Schauspieler, Clown und als Verfechter dramatischer Texte. Doch immer bleibt sein Schaffen getragen vom Glauben an eine Kunst, die sich einmischt, die Grenzen niederreißt, die sich nicht einzwängen lässt, sondern frech, frei und emphatisch am Leben teilnimmt.

Im TATWERK | PERFORMATIVE FORSCHUNG:

Materialien für eine deutsche Tragödie