Newsletter
 

FE/MALE Flavours

EVENTS
Date: 8. März 2019 19:00

© Frank Sperling

Der 8. März ist in diesem Jahr erstmals offizieller Feiertag in Berlin. Feiern wir anlässlich des Internationalen Frauentags eine solidarische Weiblichkeit: Eine Weiblichkeit, die über das allgemein anerkannte „biologisch Weibliche“ hinausgeht und jene einschließt, die sich selbst als weiblich definieren.
Die Besucher*innen von Fe/male Flavours erwartet am 8. März 2019 im TATWERK | Performative Forschung ab 19 Uhr ein kreatives Programm aus Kunst, Performance und Kulinarischem, das alle Sinne stimuliert. Ein Abend, der sich selbstbestimmten Körpern, sinnlichen Freuden und individueller Sexualität verschreibt – Weiblichkeit zum Hören, Sehen und Schmecken.

Während Hobbyköchin und Brasilien-Enthusiastin Carolin Dandaras für die Gäste eine feministische Version des brasilianischen Käsebrots bäckt, setzt Mara Kleins photographische Serie „The Cycle Diaries“ den weiblichen Zyklus künstlerisch in Szene.
Die Kunstinstallation „WHAT’S LEFT OF / die unsichtbare Stadt“ von Aurora Kellermann lädt dazu ein, Momentaufnahmen des Lebens Berliner Sexarbeiter*innen zu erleben
In literarischen Streifzügen entführt die erotische Lese- und Musikreihe PORNO UND PIANO von der berühmten Ménage à Trois zwischen Anais Nin, Henry Miller und seiner Frau June, entlang der verborgenen Teile des weiblichen Lustorgans bis zur Evolutionsgeschichte des Vibrators.
Drag Künstler*in Judy LaDivina und Performer*in Amelia Emma Forrest präsentieren zum krönenden Abschluss eine Erzählung von Mitgefühl, Dringlichkeit und Anerkennung.

Programm
Ab 19 Uhr: Doors Open, Sexy Snacks und Ausstellungseröffnung „The Cylce Diaries“ (Mara Klein und N.N.)
Begehbare Installation „WHAT’S LEFT OF / die unsichtbare Stadt“
20 Uhr: „Who is she“ von Amelia Emma Forrest & Judy LaDivina 
21 Uhr: PORNO UND PIANO
Bis Mitternacht: Drinks, sexy Snacks und Vorglühen

Freitag, den 8. März 2019 | 19 Uhr
Eintritt: 5 - 20€ Sliding Scale

wir bitten um Reservierung an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sexy Snacks von Carolin Dandara
Carolin Dandaras sexy Snacks für Frauen in Brasilien, wo aktuell der frauenfeindliche Bolsonaro amtiert. Hobbyköchin, Capoeirista und Brasilien-Enthusiastin Carolin backt für euch eine feministische Version des brasilianischen Käsebrots „pao de qeijo“

The Cycle Diaries von Mara Klein (Photoserie)
Die photographische Serie The Cycle Diaries ist eine wissenschaftlich-poetische Erkundung des weiblichen Zyklus. Aus dem Medizinlabor ins Fotostudio: Mara Klein hat die Flora der Vulva mikroskopisch untersucht und daraus faszinierende Photoarbeiten geschaffen, die in ihrer Zartheit an japanische Kirschblüten erinnern.
www.maraklein.de

What’s left of / Die unsichtbare Stadt von Aurora Kellermann (Installation zu Sexarbeit)
In einem Raum finden 250 Orte der Sexarbeit zusammen: Entstanden auf einer Tour quer durch Berlin, vergegenwärtigen Momentaufnahmen Bordelle, Massage Salons, Sex Kinos, Erotikclubs und Straßenstriche. Eine abstrakte Kartierung, ein unsichtbarer Stadtplan Berlins entsteht. Aurora Kellermann interviewte Berliner Sexarbeiter*innen und hat die Gespräche in Zusammenarbeit mit Jasmine Guffond zu einer facettenreiche, Komposition zusammengefügt.
www.aurorak.net

Who is she von Amelia Emma Forrest & Judy LaDivina (Performance)
Drag Künstler*in Judy LaDivina und Performer*in Amelia Emma Forrest präsentieren eine Erzählung von Mitgefühl, Dringlichkeit und Anerkennung. Eine eindrucksvolle Performance über weibliches Sehen und Gesehen-werden in einem von männlicher Dominanz geprägten Alltag.
Music von Ampfer, Innocent Heretic, Marie Davidson & Shy
Visuals von Charis Boon Films
Languages English, Hebrew & French
www.ameliaforrest.com

PORNO UND PIANO
Hinter dem genüsslich klingenden Titel verbirgt sich eine einmalige Kombination aus Text und Musik, Diskurs und Sinnlichkeit, Rollenspiel und Gesellschaftsanalyse. Die musikalische Lesereihe Porno und Piano verwebt Pornodialoge mit theoretischen Texten und Werken moderner Dichter- und Denker*innen zu literarischen Collagen – gerahmt von und gewürzt mit neuer, experimenteller Livemusik. Gelesen werden Auszüge aus Klassikern der Weltliteratur und lyrische Werke vergangener Epochen ebenso wie anonyme Alltagsnotizen und Perlen der Popkultur.
www.pornoundpiano.de

 

 

All Dates


  • 8. März 2019 19:00

Powered by iCagenda