Schicht für Schicht „entkleiden“ sich die Künstler*innen und gewähren Zugang zu ihren kreativen und künstlerischen Prozessen. Ausgangspunkt bilden die Aufführungen - die verhüllte Arbeit. Anschließend, in den mit den einzelnen Aufführungen verbundenen Workshops, wird diese Hülle analysiert, dekonstruiert und auseinandergenommen – der kreative Prozess wird bis aufs Mark enthüllt.
Stripped Works (Enthüllte Arbeiten) ist ein Festival für zeitgenössische Theaterpraktiken, bei dem der Charakter einer Werkstatt im Vordergrund steht.Innerhalb von zwei Wochen präsentieren vier Künstler*innen und Künstlergruppen ihre aktuellen Projekte und geben anschließend im Rahmen eines je viertägigen Workshops einen praktischen Einblick in ihren künstlerischen Prozess. Die erste Edition gestalten das Merlin Puppet Theatre (Puppentheater), ProtokollB (Physisches Theater), Welcome Project - The Foreigner’s Theatre (Recherchetheater) und Simon Köslich (Dokumentartheater).
Ein Festival von DERIVAT in Kooperation mit TATWERK | Performative Forschung
Unterstützt mit Mitteln des Bezirkskulturfonds und Mitteln der Projektförderung des Bezirks Friedrichshain-Kreuzberg
Zum Programm