TATWERK Newsletter

We regularly send out newsletters about our events and activities and those of our cooperation partners*. The newsletter is sent via the MailChimp service. (For more details, see the data protection regulations).
The newsletter can be cancelled at any time.

Thank you for your interest!

Capturing a white bird. That is all the same as capturing the blue sky

  • 4RUDE
  • November 14th - 15th 2015
  • TATWERK | Berlin

Zugehörigkeit. Zuhause. Soziale Restriktion im Namen des Friedens. Utopia am Ende der Welt. Inspiriert von Kobo Abes Geschichte um „Die Frau in den Dünen“, kreiert 4Rude eine Butoh Performance, die unter die Haut geht.

Sharing Before Showing
Black and white photograph of a young woman in a dress lying on her side on the stage floor. © 4RUDE

Ein Mann begibt sich in ein Dorf, um Insekten zu sammeln und wird dort festgehalten, um gemeinsam mit den Dorfbewohnern Sand zu schaufeln. Das Dorf liegt am Boden eines tiefen Sandloches und droht sonst zu versinken. Keine Flucht möglich. Und als sich die Möglichkeit ergibt, will der Mann nicht mehr gehen.

Ist die „Die Frau in den Dünen“ bloß eine Geschichte oder verbirgt sich dahinter eine Wahrheit, die uns vor der eigenen Haustür begegnet? Was ist mit unserer Europäischen Union? Ist sie nicht eine Utopie? Eine Utopie für die Migranten?
Der Mann findet sich an einem Ort wieder, in dem die Menschen den ganzen Tag arbeiten müssen, um ihren sicheren Ort am Leben zu erhalten. Der Gefangene selbst muss Sand für eine Witwe schaufeln, dessen Haus vom nachrutschenden Sand bedroht ist. Nach mehreren gescheiterten Fluchtversuchen gewöhnt er sich an das Leben in den Dünen und findet eine neue Hoffnung. Einst nach der Freiheit suchend, arrangiert er sich mit der neuen Umgebung und seiner neuen Lebensgefährtin. Als sich die Möglichkeit ergibt zu fliehen, entscheidet er sich für das Haus in den Dünen. Sein altes Leben hat ihm nichts mehr zu bieten.

Gemeinsam mit dem Publikum in einem zweiteiligen Arbeitsprozess entwickelt 4Rude ein Stück, das realer ist als eine Geschichte.

Dates

Preview:
November 14th - 15th 2015
TATWERK | Berlin

Premiere:
January 15th 2016
Acker Stadt Palast | Berlin

Weitere Vorstellungen:
January 16th - 17th 2016
Acker Stadt Palast | Berlin

Credits

Regie, Choreographie, Performance: Hikaru Inagawa
Choreographie, Performance: Maco
Produktion: 4RUDE in Zusammenarbeit mit TATWERK | Performative Forschung

Biography

The Theater-Butoh company 4RUDE was founded by Hikaru Inagawa and Maco in 2005 and has created and performed numerous productions worldwide and has given lots of workshops ever since. 4RUDE is searching for an ideal form of expression and finds alternative ways in theatre, which lead to unique theatrical performances without words. Based on elements from theatre and Butoh they create distinct pieces, constructed from a body movement language that finds its source in the personal experiences of the performers. They have been developing their way of working and their vision for years and continue to do so, exploring the way into the deep and by doing so creating a unique language in modern theatre. The epicentre of 4RUDE’s work is Berlin.