TATWERK Newsletter

Regelmäßig versenden wir Newsletter zu unseren Veranstaltungen und Aktivitäten sowie denen unserer Kooperationspartner*. Der Versand erfolgt über den Dienst MailChimp. (Näheres dazu in den Datenschutz­bestimmungen)
Der Newsletter kann jederzeit wieder abbestellt werden.

Wir freuen uns über das Interesse!

Spaghetti

  • Tiziana Longo (Motimaru)
  • 23. - 24. November 2019
  • TATWERK | Berlin

moti - Bewegungen des Ursprungs. maru - Schiff, das in der Metamorphose zwischen Wahrheit und Fantasie, Leben und Tod reist.

Foto einer weißgekleideten Performerin mit Sonnenbrille im schwarzen Bühnenraum sich selbst mit einer Tschenlampe beleuchtend, sitzend an der Hinterwand im Zentrum des Bildes. © yozyphotography

Motimaru ist ein Medium, das die innere Geschichte von Körper und Geist offenbart.
Motimaru ist ein reisendes Schiff, das Kulturen und Länder verbindet.
Motimaru ist ein Raumschiff, das von der Erde aus reist.

Die in eine surreale Dimension umgewandelte Alltagsrealität wird zum Traum, in dem die menschlichen Emotionen bis zur Nullwurzel ineinander verschmelzen. Dort schreitet die Transformation voran und wird zur Veränderung, zur Innovation, zur Absurdität in ihrer vollen Schaffenskraft. Die Zukunft als saftige Soße, die es zu probieren gilt.
Buon Appetito!

Termine

Premiere:
23. November 2019
20:30 Uhr
TATWERK | Berlin

Weitere Vorstellung:
24. November 2019
20:30 Uhr
TATWERK | Berlin

Mitwirkende

Konzept, Choreografie und Performance: Tiziana Longo (Motimaru)
Komposition: Ilya Gertman

Biographie

Motimaru ist eine Tanzkompanie, die von Motoya Kondo und Tiziana Longo in Tokio gegründet wurde. Nachdem sie fünf Jahre lang im Kazuo Ohno Dance Studio trainiert und als Tänzer und Bühnenassistenten von Yoshito Ohno - einem Sohn von Kazuo Ohno - gearbeitet hatten, verließen sie Japan und begannen mit Feldforschungen über traditionelle und rituelle Tänze in Japan, Indien, Bali und dem tibetischen Gebiet in Nepal.
Motimaru definieren Tanz als einen Weg, die tiefere Realität unserer Existenz zu erfahren und experimentieren, um eine neue authentische Tanzmethode jenseits jedes Genres zu schaffen.
Sie traten auf bei: dem Finale des Marathons des Unerwarteten auf der Biennale von Venedig 2010, dem 9. Internationalen Choreographie-Wettbewerb »No Ballet«, dem Internationalen Tanzfestival Lucky Trimmer2016, etc. und traten und unterrichteten in Europa, Asien, Australien in über 30 Städten.
www.motimarubutohdance.com