TATWERK Newsletter

Regelmäßig versenden wir Newsletter zu unseren Veranstaltungen und Aktivitäten sowie denen unserer Kooperationspartner*. Der Versand erfolgt über den Dienst MailChimp. (Näheres dazu in den Datenschutz­bestimmungen)
Der Newsletter kann jederzeit wieder abbestellt werden.

Wir freuen uns über das Interesse!

Red / 赤 Vol. 5

  • Motimaru
  • 1. August 2019
  • TATWERK | Berlin

Le mani, Gangsters, Zero

Bild der Gemälde "Conformity", "Uniformity" von Nina L Felice. Übereinander gesetzt, unten weibliche Körper von der Taille bis zum Knie in schwarzen Röcken, nacktes Bein ist zu sehen, oben Oberkörper in weißen Blusen auf einer grauen Fläche stehend, wie Figurinen ohne Arme und Köpfe. Die Farbgebung grau, weiß und schwarz und grober Pinselstrich. © Motimaru

Motimaru präsentiert eine Reihe von Körper- und Geist-Bewegungsforschungen zum Thema »Das Feminine«.
Das Feminine bezieht sich nicht auf den Feminismus, sondern auf die menschliche Qualität.
In »Red« setzt Motimaru ihre Forschungen über die Bewegung hinter der Bewegung fort.
Was ist dahinter? Und hinter dem Dahinter?
Die Veranstaltung umfasst 3 Performances, ein Solo, ein Trio und ein Solo.

LE MANI
Ein Stück über das Eintauchen in eine echte Berührung. Eine körperliche Berührung, eine geistige Berührung, eine emotionale Berührung eines Menschen, einer Pflanze, des Herzens, der Luft... Sie eindringen zu lassen, zu stören, zu durchdringen und aufzuschließen. Sehnsüchte und Wünsche entstehen. Sie in sich tragen, streicheln, halten, schützen. Lebendig.

GANGSTERS
Ursprünglich inspiriert von den Gemälden »Conformity«, »Uniformity« von Nina L Felice. Es erforscht durch subtile Körperbewegungen die Festigkeit des Körpers und seine Möglichkeit der Dekonstruktion und Rekonstruktion. Zwischen Traum und Wirklichkeit, Tragik und Komik, Heiligem und Profanem porträtiert das Stück drei gewöhnliche Frauen, die sich als Gangster entpuppen.

ZERO
Der Nullpunkt ist ein Neuanfang, der Punkt, von dem aus nach einer Katastrophe alles neu beginnen muss.

Termine

1. August 2019
20:30 Uhr
TATWERK | Berlin

Mitwirkende

LE MANI
Von und mit: Antonia Stäcker

GANGSTERS
Regie und Choreographie: Tiziana Longo
Mit: Toni Starker, Ana Pellegrini Costa and Marylin Moradian

ZERO
Von und mit: Tiziana Longo
Musikkomposition: Ilya Gertman

Biographie

Motimaru ist eine Tanzkompanie, die von Motoya Kondo und Tiziana Longo in Tokio gegründet wurde. Nachdem sie fünf Jahre lang im Kazuo Ohno Dance Studio trainiert und als Tänzer und Bühnenassistenten von Yoshito Ohno - einem Sohn von Kazuo Ohno - gearbeitet hatten, verließen sie Japan und begannen mit Feldforschungen über traditionelle und rituelle Tänze in Japan, Indien, Bali und dem tibetischen Gebiet in Nepal.
Motimaru definieren Tanz als einen Weg, die tiefere Realität unserer Existenz zu erfahren und experimentieren, um eine neue authentische Tanzmethode jenseits jedes Genres zu schaffen.
Sie traten auf bei: dem Finale des Marathons des Unerwarteten auf der Biennale von Venedig 2010, dem 9. Internationalen Choreographie-Wettbewerb »No Ballet«, dem Internationalen Tanzfestival Lucky Trimmer2016, etc. und traten auf und unterrichteten in Europa, Asien, Australien in über 30 Städten.
www.motimarubutohdance.com