Newsletter
 

Performance Party
WE ARE ALL UNICORNS
5 Jahre TATWERK
6. Dezember 2019 | ab 18 Uhr
Eintritt frei


Event
FÜR EINE GESELLSCHAFT, IN DER DAS NICHT-KLARKOMMEN GEFEIERT WIRD
Malte Schlösser, Thomas Giger, Christoph M Hamann
12. - 13. Dezember 2019



#GLÄNZENSTATTAUSGRENZEN
Die Berliner Erklärung der Vielen


Performance
black box - The black tulips of your cosmic womb, that you know nothing about
Sharing & Q&A
Amelia Emma Forrest, Evelijn Forrest
14. Dezember 2019 | 20:30


im TATWERK proben!
Ab 5€ / Std.


Kooperation/Auf Tour
MÄDCHENORCHESTER
spreeagenten
14.November 2019 | 19 Uhr
Oświęcim / Auschwitz



#GLÄNZENSTATTAUSGRENZEN
Die Berliner Erklärung der Vielen


BERLIN braucht KUNST braucht RAUM
Raumkampagne der Koalition der freien Szene

Kristina Marlen

marlen
© Kristina Marlen

Kristina Marlen ist Physiotherapeutin, Tänzerin und Performerin. Sie tanzt Contact Improvisation und Zeitgenössischen Tanz seit ca. 16 Jahren. Sie unterrichtet zudem eine beherzte Yogapraxis und ist in einer Vielfalt der Körperarbeit Zuhause. Sie bezeichnet sich selbst als tantrische Domina und Sexarbeit ist ihr Hauptberuf seit 2009. In ihrer Methode kombiniert sie das tantrische Berührungsritual mit Elementen des BDSM (Bondage-Diszipline/Dominance- Submission/Sado-Masochism). Ihre große Leidenschaft gilt der japanischen Seilbondage. Das einverständliche Spiel der Körper, der Hunger nach Austausch, Widerstand, Reibung, Befreiung, nach Ausdruck und Eindrücken, die Suche nach Halt und Gehaltensein, das Geschenk der Schwerkraft und das Fliegen… sind Themen, die sie sowohl im Tanz, in der Körperarbeit und im Bondage findet. In ihrem Unterricht ist es ihr Anliegen, die Begeisterung und den Forschergeist in Bewegung zwischen den Welten freizusetzen.

www.marlen.me

Im TATWERK | PERFORMATIVE FORSCHUNG:

FREEDOM AND RESTRAINT - DANCING THE LIMITS
POSSIBLE MEMORIES 15 | 1
INSTANT INTIMACY