TATWERK Newsletter

Regelmäßig versenden wir Newsletter zu unseren Veranstaltungen und Aktivitäten sowie denen unserer Kooperationspartner*. Der Versand erfolgt über den Dienst MailChimp. (Näheres dazu in den Datenschutz­bestimmungen)
Der Newsletter kann jederzeit wieder abbestellt werden.

Wir freuen uns über das Interesse!

Have A Safe Travel

  • Eli Mathieu-Bustos
  • 7. - 8. Juni 2024
  • TATWERK | Berlin

Begleiten Sie Eli Mathieu-Bustos bei seiner ersten Konfrontation mit Racial Profiling. Tauchen Sie durch eindringliche Erzählungen und einzigartige Choreografien in die unterdrückerischen Systeme ein, die dabei eine Rolle spielen.

Eli Mathieu-Bustos, ein junger schwarzer Mann, mit V-förmig erhobenen Armen, der mit ruhiger Miene in die Kamera blickt. Sein konfrontativer, stoischer Gesichtsausdruck verleiht der Szene zusätzliche Intensität. © Pauline Arnould

Have a Safe Travel erzählt die Geschichte einer Zugfahrt. Es hätte eine ganz normale Fahrt werden können, bis drei Polizisten Eli Mathieu-Bustos anhielten und ihn zum ersten Mal einem Racial Profiling unterzogen. In der Erinnerung an dieses ebenso banale wie gewalttätige Ereignis entdecken wir, was es mit den ersten Prozeduren eines unterdrückerischen Systems auf sich hat.
In diesem ersten Solo konnte der Choreograf die systemische Gewalt, die er erlebt hat, in ein starkes und einzigartiges performatives Material umwandeln, das mit Hilfe der De Caelo-Technik entwickelt wurde. Diese vom Künstler selbst konzipierte Technik besteht darin, der emotionalen Intelligenz, dem situierten Wissen und der Improvisation einen wichtigen Platz einzuräumen. Sie bedient sich aber auch der Astrologie, der Himmelskarten und der Erkenntnis, wie die Sterne uns über unseren Körper informieren können.

Mit Unterstützung von Wipcoop / Mestizoartsplatform, KVS, La Bellone, Be my Guest - International Network for Emerging Practices, Kaaitheater, La Balsamine, Desingel, Atelier 210, and Anaku
Buda für das Feminist Futures Festival, Belluard Bollwerk Festival, Short Theatre Festival
Residency Partner: KVS Brussels

Video »Have A Safe Travel«
Trailer »Have A Safe Travel«

Termine

7. - 8. Juni 2024 | 20 Uhr
Tickets 8€ Inhaber*innen der Tanzcard

Im Anschluss an die Vorstellungen findet einen Künstler*innengespräch statt.

Mitwirkende

Choreographie, Dramaturgie, Performance, Konzept: Eli Mathieu Bustos
Ausführende Produktion: Anaku
Lichtdesign: Maureen Béguin
Sounddesign: Loucka Fiagan
Coach Capoeira: Mestre Dendê
Coach Krump: Wild
Outside eyes: Daniel Blange Gubbay, Eric Cyuzuzo Niyibizi, Maria Dogahe, Nabil Ennassouh, Jazz Guyot, Aleksandra Janeva Imfeld, Brandon Kano Butare, Lukah Katangila, Krystel Khoury, Ana Kuch, Soto Labor, Sophie Sénécaut, Liza Siche-Jouan, Milø Slayers, Marie Umuhoza 
Credits trailer: Zuheir Sebiy 

Biographie

Eli Mathieu-Bustos (geb. 1998) ist ein vielseitiger Tänzer, dessen Darbietungen über seine politischen Identitäten hinausgehen. Er mischt ausgebildete Techniken mit autodidaktischen Fähigkeiten und beherrscht Ballett, Jazz, Breakdance und zeitgenössische Stile. Inspiriert von verschiedenen Einflüssen, vom deutschen Ausdruckstanz bis zum Dancehall, erforscht er leidenschaftlich die Improvisation. Sein akademischer Werdegang umfasst ein Studium der darstellenden Künste und Choreografie, das er mit einem Master an der Königlichen Akademie der Schönen Künste in Brüssel abschloss. Durch die Kombination von Astrologie und Tanz leistet er Pionierarbeit für eine neue Improvisationstechnik namens De Caelo, bei der die emotionale Übertragung über die stilistische Hierarchie gestellt wird. Eli arbeitet mit verschiedenen Künstlern und Institutionen zusammen und stellt seine Arbeit weltweit vor. Vor allem seine Soloauftritte bei Queer- und FUBU-Veranstaltungen in Brüssel finden großen Anklang. Sein erstes Soloprojekt "Have a Safe Travel" wurde im Dezember 2023 uraufgeführt.
anaku.org/projects/eli-mathieu-bustos