TATWERK Newsletter

Regelmäßig versenden wir Newsletter zu unseren Veranstaltungen und Aktivitäten sowie denen unserer Kooperationspartner*. Der Versand erfolgt über den Dienst MailChimp. (Näheres dazu in den Datenschutz­bestimmungen)
Der Newsletter kann jederzeit wieder abbestellt werden.

Wir freuen uns über das Interesse!

#resetting motherhood 1

  • Initiative X Tage
  • 15. September 2017
  • TATWERK | Berlin

Labor

Sharing Before Showing
   Foto vieler verstreuter Gegenstände auf einem Holzdielenfußboden: Einhornkuscheltier, Fotoapparat, orangenes Reclamheft, Apfel, Tabak und Filter, Kinderzahnpasta, buntes Kinderxylophon, dunkelroter Samtdamenschuh mit Absatz, Tablettenverpackung, verschiedene Ratgeber, zwei Würfel, Duplo-Steine, Platiklöffelchen, Massageball, Glas- und Plastikfläschchen und Flacons, weiteres diverses Spielzeug und Hygieneartikel. © Gesa Heichel

#regrettingmotherhood ist Performance, Lecture, Oper und echt.
#regrettingmotherhood ist tabu, doch alle reden darüber, ein Internetphänomen von Positionen umkämpft.
#regrettingmotherhood ist gut und schlecht, frei und gezwungen, natürlich, erfunden, schimmernd, in Trümmern; ist rosa und schwarz oder ein glänzender Würfel aus dem Scheiße fließt.

Provokant verbindet das Kollektiv die widersprüchlichen, aber immer eindeutigen und immer wieder niederschmetternden Meinungen ums Mutter-Sein mit der musikalischen Wucht von Opernstimmen und Neuer Musik. Zum Ende der Forenkriege forscht die Initiative X Tage 2017 in einer vier-monatigen musiktheatralen Laborreihe in Kooperation mit dem TATWERK | Performative Forschung zu Fragen um den Diskurs #regrettingmotherhood und zu den Mutterrollen-Bildern unserer Gegenwart. Zusammen mit Künstler*innen und Expert*innen aus der Neuen Musik, aus Tanz, Theater, aus Pädagogik und Soziologie und vor allem mit Müttern und Vätern fragt sie, warum Frauen Mutter werden (sollen), ob sich die Entscheidung für ein Kind wieder rückgängig machen lässt, ob das alles normal ist und was wohl die Leute sagen.
Im Labor werden erstmals die Fragen beantwortet: akustisch, visuell, in Form von Videos, Interviews und Bildern bevor das entstandene Dokumentationsmaterial 2018 bearbeitet und in einem 20-30-minütigen Showing erstmals dem Berliner Publikum präsentiert wird

Termine

15. September 2017 | 18 Uhr

TATWERK | Berlin

Mitwirkende

Gesang: Amelie Baier
Komposition: Nando Hamker
Architektur: David Eder
Tanz: Lorna Leku
Regie: Thomas Fabian Eder

Biographie

Das Musik-, Theaterkollektiv INITIATIVE X TAGE wurde 2011 in Berlin von Änne-Marthe Kühn und Thomas Fabian Eder gegründet und bildet als Zusammenschluss von Ko-Aktivist*innen ein offenes Netzwerk, zu dem stets neue Experten und Künstler*innen unterschiedlichster Disziplinen stoßen.
xtage.wordpress.com

TATWERK Video Blog

  • Stripped Works / 1

    Stripped Works / 1

  • Stripped Works / 2

    Stripped Works / 2

  • Stripped Works / 3

    Stripped Works / 3

  • Possible Memories / 16

    Possible Memories | 16

  • Possible Memories / 15

    Possible Memories | 15

  • Somehow standing

    Somehow standing

  • Queens / Rising

    Queens / Rising

  • Die Erfindung des Eigenheims

    Die Erfindung des Eigenheims

  • mixed_me - EinMenschShow

    mixed_me - EinMenschShow

  • Intime Fremde

    Intime Fremde

... und noch mehr gibt es auf