TATWERK Newsletter

Regelmäßig versenden wir Newsletter zu unseren Veranstaltungen und Aktivitäten sowie denen unserer Kooperationspartner*. Der Versand erfolgt über den Dienst MailChimp. (Näheres dazu in den Datenschutz­bestimmungen)
Der Newsletter kann jederzeit wieder abbestellt werden.

Wir freuen uns über das Interesse!

artes moriendi: Ways of Dying

  • Compagnie des Wanderers und A dog's heart Theatre
  • 8. Juni 2018
  • TATWERK | Berlin

Im Rahmen vom PAF - Performing Arts Festival Berlin

Nahaufnahme von brennenden Kerzen auf einem Kuchen © Francesco Paggiaro

Es ist Joyces Geburtstagsparty. Sie wird sieben Jahre alt und liegt im Sterben.
Es ist auch 4 Uhr am Flughafen Schönefeld und das Wetter ist stürmisch.
Es ist Zeit, den Kuchen zu bringen.
7 Jahre! Was für ein wunderbares Alter! In einem Vorstadthaus fällt mit geöffneten Augen eine alte Frau von ihrer Couch.
Der Bildschirm eines Handys leuchtet auf: "Wo bist du?". Die alte Frau beisst sich auf die Zunge. Das Flugzeug hebt ab. Das Kind bläst die Kerzen aus.
Wir sehen den Tod überall, gestehen es uns aber selten ein.
Inspiriert durch die aus dem 15. Jahrhundert stammenden Schriften Artes Moriendi - Ways of Dying, betrachten wir Mikro-Rituale, subtile Bewegungen und Hilferufe, die unsere makabren Gedanken verraten, in einer seltenen Sammlung von finsteren Blitzen und tiefem Schweigen.

Termine

8. Juni 2018 | 15.30 Uhr und 18 Uhr

TATWERK | Berlin

Mitwirkende

Regie: Federico Schwindt
Dramaturgie und Text: Marie Yan (mit Beiträge vom ganzen Ensemble)
Regie Assistentin: Ailian Formia
Mit: Emiliano Passaro, Gabriela Turano, Ivanna Sol, Tanja Watoro, Raquel Grela und andere
Kostüme: Jojo Shone
Ausstattung: The Right Person
Produktion: Compagnie des Wanderers und A dog's heart Theatre in Kooperation mit TATWERK | Performative Forschung
Produktionsassistentin: Karen Ka Wan Cheung

Biographie

Ende 2017 trafen im Studio TATWERK die Compagnie des Wanderers und A dog's heart Theatre erstmals aufeinander. Beide Gruppen wollten auf das rohe Fundament des Live-Theaters zurückkommen und radikal experimentieren. Dies war der Beginn der gemeinsamen Arbeit am Stück Artes Moriendi - Ways of Dying. Sie nutzen ihre innere Gefühlswelt, das Bauchgefühl und die Vielfalt ihres kulturellen Hintergrunds, um ihrer Kreativität und dem gewollten Dissens Raum zu geben. Alle Mitglieder leben und arbeiten verstreut zwischen Argentinien und mehreren europäischen Ländern und treffen sich nur, um Kunst zu machen. Beide Gruppen suchen dabei nach Möglichkeiten, lokal zu sein und Kunst zu produzieren, während sie sich ihrer Umweltauswirkungen bewusst sind und versuchen, ihren CO2-Ausstoß zu reduzieren.

adogsheart.wordpress.com
www.facebook.com/Compagnie-des-Wanderers